Mein Hund hat immer Hunger

Wenn Ihr Hund immer Hunger hat und Sie sich fragen wieso sind Sie bei uns genau richtig. Im folgenden Beitrag klären wir Sie über mögliche Ursachen für dieses Verhalten auf und verraten Ihnen, was Sie tun können, damit Ihr Hund sich gesättigt fühlt.

Mögliche Ursachen

Sollte Ihr Hund immer Hunger haben bedeutet das nicht unbedingt, dass dieser besonders verfressen ist. Die gängigsten Ursachen für Hunger beim Hund haben wir unten für Sie zusammengefasst.

Zu wenig Futter

Wenn Ihr Hund zu wenig Futter bekommt ist es kein Wunder, dass er immer Hunger hat.

Um sicherzustellen, dass Ihr Vierbeiner ausreichend zu Fressen erhält sollten Sie sich an den Fütterungsempfehlungen des Herstellers orientieren.

Berücksichtigen Sie drüber hinaus das tägliche Bewegungspensum Ihres Hundes, dessen Alter sowie andere Faktoren, die Auswirkungen auf den Energiebedarf haben könnten.

Parasiten

Falls Ihr Hund immer Hunger hat könnte dies ein Indiz für einen akuten Parasitenbefall sein.

Würmer, Giardien sowie andere Parasiten verhindern eine effiziente Nährstoffaufnahme, so dass die betroffenen Vierbeiner auch dann hungrig sind, wenn Sie eigentlich ausreichend Futter erhalten.

Ob Parasiten für den gesteigerten Hunger verantwortlich sind lässt sich am besten durch eine Kotprobe herausfinden.

Schilddrüsenüberfunktion

Bei einer sogenannten Hyperthyreose kommt es zu einer Überproduktion des Schilddrüsenhormons Thyroxin.

Durch den dadurch erhöhten Stoffwechsel verspüren erkrankte Hunde auch einen durchgängigen Hunger.

Damit eine gesunde Nährstoffaufnahme gewährleistet ist und der Hunger verschwindet benötigen Hunde mit einer Schilddrüsenüberfunktion spezielles Diätfutter.

Diabetes

Je nach Diabetes-Typ führt die Krankheit entweder zu einer Fehlreaktion der Zellen auf die körpereigene Insulinproduktion oder zu einem Insulinmangel.

In beiden Fällen sind die Organe und Muskeln des erkrankten Tieres nicht dazu in der Lage Glukose in Energie umzuwandeln.

Zu den Symptomen von Diabetes beim Hund gehören neben einem erhöhten Durst auch ein unbändiger Hunger.

Chronisch Entzündliche Darmprobleme

Wenn Ihr Hund immer hungrig ist, kommt eine Entzündliche Darmerkrankung als Ursache infrage.

Eine solche führt dazu, dass das Futter nicht richtig verarbeitet werden kann.

Hunde, die unter einer solchen Darmerkrankung leiden haben großen Hunger und nehmen dennoch ab.

Medikamente

Bestimmte Medikamente können zu Hunger beim Hund führen.

Sowohl Kortison Präparate als auch bestimmte Medikamente zur Behandlung von Epilepsie sorgen oftmals für einen gesteigerten Hunger.

Ödem

Bei der Entstehung von Ödemen (Wassereinlagerungen) gehört Hunger zu den gängigen Begleiterscheinungen.

Diät

Sollte Ihr Liebling auf Diät sein ist es nicht verwunderlich, dass dieser mehr Hunger hat als üblich.

Damit Ihr Hund trotz der kleineren Futterrationen ein Sättigungsgefühl verspürt können Sie Flohsamenschalen mit in den Napf geben oder auf ein Futter mit einem hohen Rohfasergehalt zurückgreifen.

Maßnahmen gegen Hunger beim Hund

Ihr Hund hat immer Hunger? Im ersten Schritt sollten Sie Ihren Hund einmal gründlich untersuchen lassen.

Der Tierarzt kann anhand von Kotproben, Blutuntersuchungen und gegebenenfalls Röntgenbildern feststellen, ob eine Erkrankung für den Hunger verantwortlich ist.

Sollte eine medizinische Ursache ausgeschlossen sein, empfiehlt es sich bei der Fütterung anzusetzen.

Häufig kann eine Futterumstellung und/oder eine Erhöhung der Futterration dabei helfen das Problem mit dem Hunger in den Griff zu bekommen.

Bei Fragen und/oder Problemen ist es ratsam einen Ernährungsexperten für Hunde zu konsultieren.

Hunger ist nicht Appetit

Nur weil Ihr Hund sabbernd in der Küche steht bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass er Hunger hat. Während Hunger eine unwillkürliche Reaktion des Körpers auf einen akuten Energie- oder Nährstoffmangel ist, handelt es sich bei Appetit um ein psychisches Phänomen.

Appetit lässt sich im Wesentlichen darauf zurückführen, dass das Gehirn die Nahrungsaufnahme mit einem angenehmen Gefühl verknüpft und dieses wieder hervorrufen möchte, ohne dass ein wirklicher Bedarf vorliegt.

Weitere Beiträge
Menü