Rettungsweste für Hunde: Empfehlungen & Tipps (2022)

Ein schwarzer Hund mit einer roten Rettungsweste und einer Leine sitzt am Ufer

Wenn Sie Ihren Vierbeiner regelmäßig mit aufs Boot nehmen sollte dieser dabei eine Rettungsweste für Hunde tragen. Da die Auswahl an unterschiedlichen Modellen relativ unübersichtlich ist haben wir alle wichtigen Informationen über Hundeschwimmwesten für Sie zusammengetragen. Alles was Sie über Rettungswesten für Hunde wissen müssen erfahren Sie in diesem Artikel.  

Rettungsweste für Hunde: Unsere Favoriten

VIVAGLORY Rettungsweste für Hunde

Bewertung: 4,6 von 5 Sternen

Eigenschaften: Diverse Größen und Farben, Tragegriff, hohe Sichtbarkeit, verstellbar, starker Auftrieb

Beschreibung und Kundenmeinungen: Die VIVALGORY Rettungsweste* eignet sich sowohl für den Strandbesuch als auch für Bootstouren.

Als Hundehalter kann man zwischen diversen Farbtönen und Größen wählen, so dass sich für jeden Vierbeiner ein passendes Modell findet.

Durch die zusätzlichen Polsterungen soll der Auftrieb den die Rettungsweste bietet besonders hoch sein. Mithilfe eines angebrachten Griffs lässt sich der Hund ohne weiteres aufs Boot/an Land heben.

Aufgrund der Reflektoren kann man seinen Liebling bei Dunkelheit sowie während der Nacht immer im Blick behalten.

Die Rezessionen sind mehrheitlich positiv und lassen darauf schließen, dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt.

EzyDog DFD Schwimmweste 

Bewertung: 4,6 von 5 Sternen

Eigenschaften: unterschiedlich Größen, Neopren, D-Ring aus Edelstahl, gepolsterte Brustgurte

Beschreibung und Kundenmeinungen: Bei der EzyDog DFD Rettungsweste für Hunde handelt es sich um ein Modell, dass für alle erdenklichen Aktivitäten an- und im Wasser konzipiert wurde.

Der Tragegriff am Rücken gibt dem Halter die Möglichkeit, seinen Vierbeiner beim Schwimmen zu unterstützen oder diesen aus dem Wasser zurück ins Boot zu holen.

Die Schwimmkörper im Inneren der Schwimmweste sind so angebracht, dass der Hund aufrecht im Wasser treibt.

Bis auf einige Ausnahmen fallen die Kommentare durchgehend positiv aus.

Braucht mein Hund eine Schwimmweste?

Ob Ihr Liebling eine Rettungsweste braucht müssen Sie entscheiden.

Da Hundeschwimmwesten in nahezu allen Größen erhältlich sind, können Sie von jedem Vierbeiner getragen werden.

Die Schwimmhilfen erleichtern es Ihrem Liebling, sich über der Wasseroberfläche zu halten und bieten insbesondere unsicheren oder ängstlichen Hunden die nötige Unterstützung.

Wenn Sie Ihre Fellnase ans Wasser gewöhnen möchten, häufiger in tieferen Gewässern umherschippern oder sich mit Ihrem Liebling beim Stand Up Padling ausprobieren wollen sorgt eine Hundeschwimmweste für ein maximum an Sicherheit.

Auch im Bereich der Physiotherapie kann sich die Anschaffung einer Hundeschwimmweste lohnen. Dabei kann eine Rettungsweste Ihrem Hund auf dem Unterwasserlaufband helfen.

Rettungsweste für Hunde kaufen

Wenn Sie eine Schwimmweste für Hunde kaufen wollen haben Sie die Qual der Wahl.

Um keine Fehlentscheidung zu treffen sollten Sie folgende Aspekte berücksichtigen.

Qualität

Im Notfall hängt das Überleben Ihres Hundes von der Rettungsweste ab. Bei der Qualität sollten Sie daher keine Kompromisse eingehen.

Wählen Sie eine hochwertig verarbeitete Hundeschwimmweste aus robusten, langlebigen Materialien.

Um einen Eindruck davon zu bekommen, welche Modelle diesen Kriterien entsprechen können Sie sich beispielsweise die Produktbewertungen anderer Kunden durchlesen.

Handhabung

Achten Sie darauf, dass sich die Hundeschwimmweste Ihrer Wahl einfach und schnell anziehen lässt.

So können Sie Ihrem Hund die Weste auch dann überstreifen, wenn Sie es mal eilig haben.

Farbe

Damit Sie Ihren Hund im Wasser nicht aus den Augen verlieren sind die meisten Hundeschwimmwesten auffällig gefärbt.

Ob Sie sich für eine rote, gelbe oder orangefarbene Weste entscheiden ist Ihrem individuellen Geschmack überlassen, wichtig ist nur, dass Ihr Hund leicht erkennbar ist.

Haltegriffe

Auch wenn nicht alle Hundeschwimmwesten über Tragegriffe verfügen handelt es sich dabei um ein nützliches Feature.

Besonders wenn Sie einem größeren Hund ins Boot oder ans Ufer helfen müssen ist ein Haltegriff nützlich.

Bei Wellengang gibt Ihnen ein Haltegriff die Möglichkeit Ihren Hund zu sichern, so dass dieser nicht versehentlich von Bord rutschen kann.

Tipp: Wenn Sie während der Dämmerung am oder auf dem Wasser unterwegs sind, können Sie ein LED-Licht am Haltegriff der Hundeschwimmweste befestigen. So ist Ihr Hund auch bei schlechter Sicht gut zu sehen.

Passform

Die richtige Passform spielt beim Kauf einer Hundeschwimmweste eine wesentliche Rolle.

Damit Ihr Liebling nicht aus seiner Schwimmweste herausrutscht oder in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird raten wir Ihnen ein Modell zu kaufen, bei dem sich die Passform mit Gummizügen anpassen lässt.

Falls Sie sich hinsichtlich der Passform unsicher sind, können Sie sich im Fachhandel beraten lassen.

Um die richtige Hundeschwimmweste zu finden empfehlen wir Ihnen verschiedene Modelle in unterschiedlichen Größen anzuprobieren.

Was kostet eine Hundeschwimmweste?

Durch die große Auswahl herrscht ein reger Preiskampf.

Während besonders günstige Modelle für kleinere Hunde bereits für 20€ zu haben sind, kosten hochwertige Rettungswesten für Hunde zum Teil 120€ und mehr.

Wie viel Sie für das Modell Ihrer Wahl bezahlen müssen hängt unter anderem von der Herstellerfirma, dem Material und etwaigen Zusatzfeatures ab.

Um Geld zu sparen können Sie sich ein gebrauchtes Exemplar bei ebay oder vergleichbaren Plattformen bestellen.

Mögliche Alternativen zu einer Rettungsweste für Hunde

Wenn Sie auf der Suche nach einer Schwimmhilfe für Ihren Liebling sind kommen Sie an einer Hundeschwimmweste nicht vorbei.

Falls Sie sich gegen eine Rettungsweste entscheiden, sollten Sie Ihren Hund immer im Auge behalten und ihn aus dem Wasser rufen, wenn er erschöpft ist.

In flachen Gewässern müssen Sie sich allerdings keine allzu großen Sorgen machen.

Fazit

Eine Schwimmweste für Hunde sorgt für zusätzlichen Auftrieb und kann Ihrem Liebling im Notfall das Leben retten. Insbesondere beim Bootfahren mit Hund oder anderen gemeinsamen Aktivitäten in tieferen Gewässern sind Hundeschwimmwesten alternativlos. Flaches Wasser hingegen stellt für die meisten Vierbeiner keine Gefahr dar. Dennoch sollten Sie Ihren Hund immer gut beobachten, wenn sich dieser im Wasser befindet.

Quellen und weiterführende Informationen

Titelbild: depositphotos.com – PixelsAway

Weitere Beiträge