Kühlmatte für Hunde

An besonders heißen Sommertagen leiden nicht nur wir Menschen unter der Hitze. Um Ihrem Liebling dabei zu helfen, die hohen Temperaturen während der wärmeren Jahreszeit zu überstehen ist eine Kühlmatte für Hunde bestens geeignet. Was es beim Kauf einer Kühlmatte für Hunde zu berücksichtigen gilt und welche Alternativen es gibt erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Vorteile einer Kühlmatte für Hunde

Wenn Sie nicht wissen, ob eine Kühlmatte für Hunde das richtige für Ihren Vierbeiner ist sollten Sie sich zunächst mit den Vorteilen beschäftigen. Diese haben wir unten für Sie aufgelistet.

  • Urlaub: Damit Ihr Liebling den gemeinsamen Sommerurlaub auch bei Hitze genießen kann sollten Sie sich eine Hundekühlmatte anschaffen. Eine solche lässt sich leicht zusammenfalten und somit problemlos mit an den Strand oder den Campingplatz nehmen.
  • Autofahrten: Wenn beim Autofahren mit Hund plötzlich die Klimaanlage streikt oder Sie in einem Stau den Motor ausschalten müssen ist guter Rat teuer. Auch in diesem Fall ist eine Hundekühlmatte bestens geeignet, um Ihren Liebling herunter zu kühlen und die Wahrscheinlichkeit eines Hitzschlags zu reduzieren.
  • Schmerzen: Bei entzündungsbedingten Schmerzen, etwa aufgrund einer Arthrose kann eine Hundekühlmatte für Linderung sorgen.
  • Balkon und Garten: Eine Hundekühlmatte benötigt kaum Platz und lässt sich sogar auf dem kleinsten Balkon platzieren. So kann sich Ihr Liebling jederzeit auf die Matte legen, wenn er sich etwas abkühlen möchte.

Tipp: Wasserspielzeug für Hunde ist eine weitere Möglichkeit, um Ihren Liebling während eines gemeinsamen Ausflugs ans Wasser zu erfrischen.

Kühlmatte für Hunde Kaufen – Ratgeber

Beim Kauf einer Kühlmatte für Hunde sollten Sie folgende Aspekte berücksichtigen.

Größe

Für den bestmöglichen Effekt sollten Sie eine Kühlmatte wählen, auf der Ihr Hund ausreichend Platz findet. Im Idealfall ist diese groß genug, damit Ihr Liebling vollständig von unten gekühlt wird. Eine zu kleine Kühlmatte könnte zur Folge haben, dass Ihr Hund diese nicht annimmt oder nur zur Hälfte darauf liegt. Ob das Modell Ihrer Wahl groß genug ist finden Sie am besten heraus, indem Sie Ihren Hund ausmessen.

Kühlmittel

Während einige Kühlmatten mit Wasser befüllt werden, enthalten andere ein Gel, dass besonders lange halten soll. Darüber hinaus gibt es Kühlmatten die mit kleinen Kugeln gefüllt sind. Modelle wie diese müssen vor der Anwendung solange in kaltes Wasser gelegt werden, bis die Kugeln dieses aufgesaugt haben.

Für welches Kühlmittel Sie sich entscheiden sollten Sie davon abhängig machen, wie lange es dauert, bis die Matte einsatzbereit ist. Bedenken Sie weiterhin, dass das Gel, welches bei vielen Kühlmatten verwendet wird, ungesund für Ihren Hund ist. Aus diesem Grund sollten Sie Ihrem Vierbeiner nur dann eine Kühlmatte mit Gelfüllungen kaufen, wenn Sie sich sicher sein können, dass dieser nicht darauf herum kauen wird.

Kühldauer

Auch die Kühldauer spielt beim Kauf einer Hundekühlmatte eine Rolle. Damit Sie die Matte nicht ständig kühlen müssen und Ihr Liebling es sich möglichst lange auf dieser bequem machen kann empfehlen wir Ihnen ein Modell mit einer ausreichenden Kühldauer zu wählen.

Wie lange eine Hundekühlmatte kalt bleibt hängt sowohl von der Außentemperatur als auch von dem verwendeten Kühlmittel ab. So werden wassergefüllte Matten in der Regel deutlich schneller wieder warm als gelgefüllte Modelle.

Gibt es Alternativen zu einer Hundekühlmatte?

Definitiv! Wenn Ihr Hund es ablehnt, eine Kühlmatte zu benutzen können Sie stattdessen auf folgende Alternativen zurückgreifen:

  • Kühlhalsband: Nach einigen Stunden im Kühlschrank ist ein Kühlhalsband kalt genug, um Ihren Liebling für einige Zeit zu erfrischen. Als kleine Erleichterung während eines sommerlichen Spaziergangs ist ein Kühlhalsband genau das richtige.
  • Hundepool: Ihr Hund ist eine Wasserratte? In diesem Fall können Sie Ihrem Liebling mit einem Hundepool im Garten oder auf dem Balkon einen großen Gefallen tun.
  • Sonnenschirm: Auch wenn Ihr Hund die Sonne mag sollten Sie ihm immer ein schattiges Plätzchen zur Verfügung stellen, an den er sich zurückziehen kann, wenn es zu warm wird. Ein Sonnenschirm ist hierzu bestens geeignet.
  • Hundeeis: Wie wir Menschen mögen auch Hunde ein erfrischendes Eis im Sommer. Ein solches können Sie aus Hühnerbrühe und Blaubeeren oder ähnlichen Zutaten selbst herstellen oder im Tierhandel kaufen.

So gewöhnen Sie Ihren Hund an eine Kühlmatte

Die wenigsten Hunde werden sich frisch nach dem Auspacken unmittelbar auf die Kühlmatte stürzen.

Wenn Ihr Hund zunächst etwas misstrauisch ist, gibt es also Grund zur Hoffnung. Um Ihren Hund von den Vorzügen einer Kühlmatte zu überzeugen muss man manchmal tief in die Trickkiste greifen.

Aus eigener Erfahrung ist es am besten die Matte zunächst mit einer Hundedecke zu bedecken und den Hund darauf „Platz“ machen zu lassen.

Loben Sie Ihren Hund ausgiebig, wenn er Ihrem Kommando Folge leistet und wiederholen Sie die Übung einige Male.

Meistens dauert es nur einige Tage, bis Ihr Hund merkt, dass es auf der Kühlmatte ganz angenehm ist.

Wo kann ich eine Kühlmatte für Hunde kaufen?

Kühlmatten für Ihren Hund finden Sie in jedem größeren Fachgeschäft für Tierbedarf und natürlich im Internet. Dort können Sie die Preise und Eigenschaften der unterschiedlichen Modelle schnell und einfach miteinander vergleichen. Zudem können Sie sich die Bewertungen anderer Hundebesitzer durchlesen und in Ihre Kaufentscheidung einfließen lassen.

Was Kostet eine Kühlmatte für Hunde?

Günstige Kühlmatten für Hunde kosten in der Regel nicht mehr als 30€. Es gibt aber auch Modelle, die mit bis zu 50€ etwas teurer sind.

Ob sich die höheren Kosten lohnen müssen Sie im Einzelfall entscheiden. Schließlich ist der Preis nicht unbedingt ein Indiz für die Hochwertigkeit eines Produkts.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Schnäppchen sind können Sie entweder auf eine Rabattaktion warten oder eine Hundekühlmatte bei ebay.de oder vergleichbaren Portalen für Gebrauchtwaren bestellen.

Fazit

An heißen Sommertagen oder bei akuten Schmerzen wird Ihr Hund seine Kühlmatte dankbar annehmen. Dennoch sollten Sie sich auf die kühlende Wirkung nicht verlassen und Ihren Liebling bei steigenden Temperaturen immer im Auge behalten, um einen Sonnenstich oder einen Hitzschlag zu verhindern.

Weitere Beiträge
Menü