Hundeschuhe: Der Pfotenschutz für Sommer und Winter

Ein Pitbull mit Hundeschuhen neben seinem Besitzer

Hundeschuhe schützen die empfindlichen Pfoten Ihres Vierbeiners vor Hitze und Verletzungen. Auch wenn Ihr Liebling krankheitsbedingt mit den Pfoten schleift sind Hundeschuhe als Pfotenschutz bestens geeignet. Welche Vorteile ein Hundeschuh mit sich bringt und worauf Sie beim Kauf achten müssen erfahren Sie in diesem Beitrag.

Gute Hundeschuhe: Unsere Favoriten

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

MOKCCI Truelove: Wasserdichte Hundeschuhe 

Bewertungen: 3,8 von 5 Sternen

Eigenschaften: Diverse Größen und Farben, Rutschfeste Sohle, Integrierte Reflektorstreifen, wasserdicht, Klettverschlussriemen

Beschreibung: Die Stiefel des Herstellers MOKCCI sind mit einer gummierten Sohle ausgestattet, welche für mehr Grip auf glatten Untergründen sorgt. Zudem bietet die Gummisohle einen gewissen Schutz vor Schnittverletzungen – etwa durch Glasscherben oder spitze Steine -.

Der Hersteller gibt an, dass die wasserdichte Außenhülle sowohl vor Nässe als auch vor Kälte schützt.

Da die Schuhe in diversen Größen erhältlich sind, findet sich für jeden Vierbeiner etwas passendes. Um die Hundestiefel zusätzlich anpassen zu können, befindet sich ein Klettverschluss am Knöchel.

Bei Dunkelheit und schlechter Sicht können sich die Reflektorstreifen an der Seite bewährt machen.

Den Rezensionen zufolge lässt sich der Pfotenschutz in der Waschmaschine waschen. Viele Käufer loben die Verarbeitungsqualität und die Passform.

Hcpet Pfotenschutz mit anti Rutsch-Sohle 

Bewertungen: 4,1 von 5 Sternen

Eigenschaften: Diverse Größen und Farben, Atmungsaktiv, Rutschfest, Reflektoren, Klettverschluss

Beschreibung: Der Pfotenschutz der Firma HCPET ist vielseitig einsetzbar. Bei Wanderungen im Winter oder im Sommer bieten die Stiefel Schutz vor Verletzungen, Hitze und Kälte.

Aufgrund der Rutschfesten, stabilen Sohle lassen sich die Schuhe auch hervorragend für Hunde mit SLO verwenden.

Damit die Fellnase in der Dämmerung besser wahrnehmbar ist, befinden sich Reflektorstreifen an den Seiten.

Um ein Rutschen oder gar den Verlust des Pfotenschutzes  zu verhindern, lässt sich dieser mithilfe von Klettverschlüssen festziehen.

Den Kommentaren nach sind die meisten Kunden zufrieden mit dem Produkt. Das An- und Ausziehen scheint schnell von der Hand zu gehen und auch bezüglich der Verarbeitung gibt es kaum negative Stimmen.

Beim Kauf sollte man sich an der Größentabelle des Herstellers orientieren.

Walker Active: Atmungsaktive Hundeschuhe  

Bewertungen: 3,9 von 5 Sternen

Eigenschaften: Atmungsaktiv, Gummierte Sohle, Klettverschluss, Reflektoren, verschiedene  Größen

Beschreibung: Nach einer Verletzung ist dieser Pfotenschutz für Hunde genau  das Richtige. Er unterstützt den Heilungsprozess, indem er den Vierbeiner davon abhält, sich an der Wunde zu lecken.

Auch als vorbeugende Maßnahme zur Vermeidung von Verletzungen ist der Hundeschuh gut  geeignet. Sowohl auf rutschigen Parkettböden als auch auf Strecken mit Geröll oder Eis dienen die Stiefel als Protektoren.

Für einen möglichst hohen Tragekomfort sorgt neben dem Atmungsaktiven Obermaterial auch der Klettverschluss, mit dem sich der Schuh anziehen lässt, ohne zu verrutschen.

Beim Lesen der Kundenrezensionen bestätigte sich unser durchaus positiver Gesamteindruck. Speziell das Preis-Leistungsverhältnis aber auch die Akzeptanz und die Verarbeitung werden immer wieder hervorgehoben.

In welchen Fällen sind Hundeschuhe sinnvoll?

Welche Vorteile die Schuhe mit sich bringen verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Hundeschuhe zum wandern

Beim Wandern über Stock und Stein werden die Pfoten Ihres Lieblings stark beansprucht. Um Ihren Vierbeiner vor möglichen Verletzungen zu schützen und für zusätzlichen Halt bei anspruchsvollen Passagen zu sorgen können Sie Hundeschuhe benutzen.

Hundeschuhe gegen Schmutz in der Wohnung

Falls die Pfoten Ihres Hundes nach dem Gassigehen mal wieder voller Schlamm und Schmutz sind können Sie Hundeschuhe verwenden, damit die Sitzbezüge in Ihrem Auto und/oder der heimische Teppichboden nicht dreckig werden.

Tipp: Hundeschuhe mit einer Gummisohle halten nicht nur die Wohnung sauber, sondern helfen Ihrem Vierbeiner auch beim laufen auf Parkett oder ähnlich glatten Böden.

Hundeschuhe als Schutz vor Verletzungen

Schnittwunden an den Pfoten verheilen naturgemäß besonders langsam. Hundeschuhe können verhindern, dass Dreck oder Feuchtigkeit an die Wunde gelangen und den Heilungsprozess somit fördern. Auch als Leckschutz sind Hundeschuhe in diesem Fall gut geeignet.

Hundeschuhe für Hunde mit Lähmungserscheinungen

Bei Dm oder anderen Erkrankungen, die den Bewegungsapparat betreffen fangen die betroffenen Hunde oftmals an mit den Hinterpfoten zu schleifen. Ohne einen entsprechenden Schutz kann es zu Schürfwunden und anderen Verletzungen kommen.

Hundeschuhe als Schutz bei Eis und Schnee

Während des Winters sind die Pfoten Ihres Hundes besonders gefährdet. Streusalz, scharfkantiges Eis und hartgetretener Schnee führen schnell zu unschönen Verletzungen, die sich durch gute Hundeschuhe leicht vermeiden lassen.

Hundeschuhe als Schutz gegen Hitze

Wenn die Temperaturen im Sommer steigen heizt sich der Asphalt zum Teil mächtig auf. Ab einer gewissen Temperatur kann dies zu einer Gefahr für die Pfoten Ihres Lieblings werden. Um zu verhindern, dass sich Ihr Hund beim Gassi gehen verbrennt, ohne den ganzen tag zuhause verbringen zu müssen, können Sie ihm atmungsaktive ein paar Schuhe anziehen. Auch bei einem Besuch am Strand empfiehlt sich ein Pfotenschutz.

Tipp: Um Ihrem Liebling auf rutschigen Laminat- oder Parkettböden zuhause mehr Halt zu bieten empfehlen wir Ihnen Rutschfeste Hundesocken.

Hundeschuhe kaufen – Ratgeber

Wenn Sie Ihrem Vierbeiner Hundeschuhe kaufen wollen, können Sie zwischen einer großen Auswahl an unterschiedlichen Modellen wählen. Damit Ihnen die Anschaffung leichter fällt haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Sie zusammengefasst.

Passform

Damit die Hundeschuhe nicht scheuern oder beim Laufen abfallen müssen diese gut sitzen. Hierzu sollten Sie sich an der Größentabelle des Herstellers orientieren und ein Modell wählen, dass weder zu eng noch zu weit ist.

Um die Schuhe an die Pfoten Ihres Lieblings anpassen zu können sind verstellbare Modelle genau das richtige. Diese verfügen in der Regel über einen Klettverschluss am Bund oder lassen sich mithilfe von Druckknöpfen anpassen.

Material

Bei gemeinsamen Touren über Stock und Stein werden die Hundeschuhe stark strapaziert.

Damit Sie nicht unnötig viel Geld für neue Exemplare ausgeben müssen und die Pfoten Ihres Lieblings bestmöglich geschützt sind sollten Sie sich für ein möglichst robustes Material entscheiden.

Besonders widerstandsfähig sind Modelle aus Nylon oder Leder. Für Aktivitäten während des Sommers sind luftige Materialien geeignet. Durch Netzeinlässe kann Luft an die Pfoten gelangen und etwaige Verletzungen können besser abheilen

Qualität

„Qualität zahlt sich aus“. Dieser altbekannte Spruch trifft auch beim Kauf von Hundestiefeln zu. Damit die Schuhe lange halten raten wir Ihnen nicht an der falschen Stelle zu sparen und ein hochwertiges Modell zu wählen.

Falls Sie sich bezüglich der Qualität unsicher sind können Sie sich die Testberichte und/oder Bewertungen anderer Hundehalter durchlesen. So erhalten Sie einen Eindruck von der Hochwertigkeit bestimmter Modelle und sparen sich einen Fehlkauf.

Wasserdicht

Damit die Pfoten Ihres Lieblings bei Schnee und Regen trocken bleiben ist es ratsam wasserabweisende Modelle zu kaufen. So können Sie mit ihrem Vierbeiner auch bei Nässe spazieren gehen, ohne die Pfoten hinterher wieder trocken machen zu müssen.

Hundeschuhe anziehen: Tipps zur Eingewöhnung

Wenn Ihr Liebling mit den Hundeschuhen an den Pfoten läuft wie auf glühenden Kohlen oder sich gar nicht bewegt ist dies kein Grund zu verzweifeln. Viele Hunde müssen sich zunächst mit dem ungewohnten Gefühl anfreunden und benötigen einige Zeit, bis Sie anfangen normal zu laufen. Wie Sie Ihren Hund an das Laufen mit Hundeschuhen gewöhnen können erklären wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

  • Lassen Sie Ihren Vierbeiner an seinen neuen Schuhen schnuppern und sich mit diesen vertraut machen.
  • Stülpen Sie die Schuhe über die Pfoten, ohne diese zuzumachen. Loben Sie Ihren Liebling und ziehen Sie die Hundeschuhe unverzüglich wieder aus.
  • Erhöhen Sie die Tragezeit allmählich und führen Sie das Training mehrmals täglich für wenige Minuten durch.
  • Wenn Ihr Hund sich an das Prozedere gewöhnt hat können Sie die Schuhe erstmals zumachen und Ihren Liebling zum Laufen animieren.
  • Nachdem Ihr Hund die ersten Runden in der heimischen Wohnung gedreht hat können Sie anfangen, die Hundeschuhe auch draußen zu verwenden.

Wichtig: Zwingen Sie Ihren Hund niemals zu etwas das er nicht will und sorgen Sie während der Übungen für eine entspannte Atmosphäre. Geduld und Wiederholungen sind der Schlüssel zum Erfolg.

Wo kann ich Hundeschuhe kaufen?

Gute Hundeschuhe bekommen Sie bei nahezu jedem Tierladen und natürlich im Internet. Machen Sie sich die wachsende Anzahl an Onlineshops im Bereich Hundezubehör zunutze und profitieren Sie von der schier unendlichen Auswahl, die amazon.de, zooroyal.de und andere Versandhändler im Angebot haben, indem Sie sich die Hundeschuhe unkompliziert zusenden lassen.

Was kosten Schuhe für Hunde?

Schuhe für Hunde sind nicht zwangsläufig teuer. Wie bei allen Produkten gibt es Modelle in unterschiedlichen Preiskategorien, so dass sich für jedes Budget die passenden Schuhe finden lassen. Wie viel Hundeschuhe kosten ist unter anderem eine Frage des Materials und der Herstellerfirma.

Quellen und weiterführende Informationen

Titelbild: depositphotos.com – Photoboyko

Weitere Beiträge