Hundegeschirr fürs Autofahren

Um Ihren Vierbeiner im Auto zu transportieren gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben einer Transportbox kommt unter anderem ein Hundegeschirr fürs Autofahren in Frage. Welche Vor- und Nachteile ein solches Geschirr hat und worauf Sie bei der Anschaffung achten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Warum muss ein Hund im Auto gesichert werden?

Das ein Hund beim Autofahren gesichert werden muss ist gesetzlich vorgeschrieben. Nach §23 StVo liegt die Sicherung in der Verantwortung des Fahrers.

Die Art und Weise der Sicherung wird nicht näher definiert. Durch die Verwendung eines Hundegeschirrs fürs Autofahren oder einer anderen geeigneten Technik soll verhindert werden, dass der Fahrzeugführer durch den Hund abgelenkt oder gar behindert wird.

Zudem wird so gewährleistet, dass der Vierbeiner im Falle eines Unfalls nicht durch das Fahrzeug geschleudert wird.

Wer kein Hundegeschirr fürs Autofahren verwendet und auch auf anderes Zubehör verzichtet riskiert ein Bußgeld von bis zu 75 Euro sowie einen Punkt in Flensburg.

Hundegeschirr fürs Auto kaufen – Ratgeber

Wenn Sie ein Hundegeschirr fürs Autofahren kaufen wollen, haben Sie die Qual der Wahl.

Damit Ihr Hund so sicher wie möglich ist haben wir die wichtigsten Anschaffungskriterien für Sie zusammengefasst und unten für Sie aufgelistet:

Verstellbarkeit

Wenn Sie ein Hundegeschirr fürs Autofahren kaufen, sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass dieses richtig sitzt. Nur wenn sich das Geschirr perfekt an den individuellen Körperbau Ihres Vierbeiners anpassen lässt, ist dieser bei einem etwaigen Aufprall geschützt. Darüber hinaus ist ein gutsitzendes Geschirr deutlich angenehmer für Ihren Hund und somit auch für längere Autofahrten geeignet.

Alltagsfähig

Um Geld zu sparen empfiehlt es sich nach einem Hundegeschirr zu suchen, dass sich nicht nur zum Autofahren, sondern auch für alle anderen Aktivitäten mit Hund eignet. So müssen Sie das Geschirr nicht tauschen, wenn Sie aus dem Auto aussteigen, sondern können ein- und dasselbe Modell auch zum Spazierengehen verwenden.

Polsterungen

Zum Autofahren sollten Sie ausschließlich ein gut gepolstertes Hundegeschirr benutzen. Bei zu dünnen Riemen besteht die Gefahr, dass diese bei einem Aufprall in das Fleisch einschneiden und schwerstwiegende Verletzungen verursachen. Besonders im Brustbereich sind entsprechende Polsterungen wichtig.

Verarbeitungsqualität

Wenn es um die Sicherheit Ihres Vierbeiners geht, sollten Sie nicht an der falschen Stelle sparen. Wählen Sie ein Geschirr zum Autofahren, dass gut verarbeitet ist und entsprechend geprüft wurde. Billigware aus Osteuropa ist meist minderwertig und kann kaputt gehen, wenn es darauf ankommt. Ein Indiz für die Qualität eines Produkts stellen nicht nur positive Kundenstimmen sondern auch TÜV-Berichte oder ähnliche Zertifikate dar.

Darauf sollten Sie achten

Beim Autofahren mit Hund gibt es einiges zu berücksichtigen. Woran Sie denken sollten, wenn Sie ein Hundegeschirr zum Autofahren verwenden, erfahren Sie im folgenden Abschnitt:

  • Das Geschirr sollte ausschließlich in Verbindung mit einem Anschnallgurt benutzt werden. Dieser wird – wie der „normale“ Anschnallgurt – im Gurtschloss befestigt und soll verhindern, dass Ihr Vierbeiner durch die Gegend geschleudert wird.
  • Der Anschnallgurt sollte nur so lang sein, wie unbedingt nötig. Geben Sie Ihrem Liebling lediglich ausreichend Freiraum, damit dieser sich drehen und hinlegen kann. Ist der Gurt zu lang, kann sich Ihr Hund in diesem verfangen oder schlimmstenfalls strangulieren.
  • Überprüfen Sie regelmäßig, wie das Geschirr sitzt und passen Sie dieses falls notwendig an. Im Optimalfall sollten Sie eine Hand unter das Geschirr stecken können, damit dieses nicht zu eng ist.

Was kostet ein Hundegeschirr zum Autofahren?

Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Modellen und Herstellern lässt sich diese Frage unmöglich beantworten. Wie viel Sie für ein Hundegeschirr zum Autofahren bezahlen müssen ist unter anderem von der Qualität, der Größe sowie der jeweiligen Marke abhängig. Die Recherchen zu diesem Artikel ergaben, dass gute Hundegeschirre fürs Auto zwischen 40 und 60 Euro kosten.

Wo kann ich ein Hundegeschirr fürs Autofahren kaufen?

Im Internet gibt es eine breite Auswahl an Modellen. Zudem hat der Kauf bei Onlineshops wie Amazon.de oder ebay.de den Vorteil, dass Sie mit nur wenigen Klicks die Preise vergleichen- und sich das gewünschte Modell nachhause liefern lassen können. Sollten Sie sich lieber von geschultem Fachpersonal beraten lassen wollen, können Sie auch zu einem Tierhandel in Ihrer Umgebung fahren. Dort können Sie verschiedene Geschirre anprobieren und das Exemplar Ihrer Wahl umgehend mitnehmen.

Alternativen zu einem Hundegeschirr fürs Autofahren

Falls Sie kein geeignetes Hundegeschirr zum Autofahren finden oder Ihren Vierbeiner lieber auf eine andere Art und Weise sichern möchten, können Sie auf folgende Alternativen zurückgreifen:

Transportbox fürs Auto: Eine Transportbox für Hunde ist besonders sicher. Beliebt sind Boxen aus Aluminium. Diese sind in diversen Größen erhältlich und passen in so ziemlich jedes Auto. Einige Exemplare lassen sich sogar fest mit dem Auto verschrauben. Über einen Notausgang kann man seinen Hund auch dann bergen, wenn sich der Kofferraum nicht mehr öffnen lässt.

Trenngitter für Hunde: Trenngitter sind für nahezu jede Fahrzeuggröße verfügbar. Trenngitter sind günstiger als Transportboxen aber deutlich teurer als ein Hundegeschirr zum Autofahren. Mit einem Trenngitter kann Ihr Hund zwar nicht durchs Auto nach vorne geschleudert werden, ist bei einem Auffahrunfall oder einem Überschlag aber auch nicht wirklich sicher.

Weitere Beiträge
Menü