Hund an Hundeklappe gewöhnen: Schritt für Schritt

Sie haben einen Garten und sind es leid, Ihrem Hund immer die Tür auf- und zuzumachen? Eine Hundeklappe ist in diesem Fall genau das richtige! Doch wie gewöhnt man einen Hund an eine Hundeklappe und was kann man tun, wenn sich der geliebte Vierbeiner nicht traut, die Hundeklappe zu benutzen? Damit Ihr Liebling eigenständig rein- und rausgehen kann, werden wir Ihnen in diesem Schritt-für-Schritt-Ratgeber verraten, wie Sie Ihren Hund spielerisch an die Nutzung einer Hundeklappe gewöhnen können.

Wie gewöhne ich meinen Hund an eine Hundeklappe?

Um Ihrem Hund behutsam beizubringen, die Klappe zu benutzen, können Sie sich an dieser Trainingsanleitung orientieren.

1. Den richtigen Zeitpunkt wählen

Planen Sie die Trainingseinheiten entsprechend. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Zeit für das Training haben und dass Sie ungestört sind. Geben Sie Ihrem Liebling vor dem Training die Möglichkeit, sich zu erleichtern. So ist sichergestellt, dass Ihr Hund sich konzentrieren kann.

Schritt 2. Leckerlis bereithalten

Um Ihren Liebling motivieren und belohnen zu können, sollten Sie ausreichend Leckerlis griffbereit haben. Mit einem Trainingsbeutel am Gürtel können Sie Ihren Hund umgehend belohnen, wenn er macht, was Sie von ihm verlangen.

3. Geht Ihr Hund lieber rein oder raus?

Wenn Sie Ihren Hund gut kennen, können Sie einschätzen, ob er lieber rein oder raus geht. Sollte Ihr Vierbeiner lieber im Garten toben, fangen Sie mit dem Training so an, dass Ihr Hund drinnen ist und Sie draußen. Falls es sich Ihr Hund lieber auf dem Sofa gemütlich macht, beginnen Sie am besten umgekehrt.

4. Locken Sie Ihren Hund von der anderen Seite

Positionieren Sie sich auf der anderen Seite der Tür. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund weiß, dass Sie dort stehen. Öffnen Sie nun die Hundeklappe mit der Hand und locken Sie Ihre Fellnase mit den Leckerlis und einer hohen Stimme nach draußen/drinnen.

Tipp: Falls es sich um eine Hundeklappe mit Chip handelt, sollten Sie die automatische Zugangskontrolle während des Trainings deaktivieren.

5. Belohnen Sie Ihren Hund

Hören Sie nicht auf, Ihren Hund zu ermutigen, während er sich der Hundeklappe nähert. Wenn Ihr Hund sich dann tatsächlich durch die Tür traut, feiern Sie mit ihm, als wäre es das Beste, was er je getan hat, und geben Sie ihm sein wohlverdientes Leckerli. So schaffen Sie eine positive Verknüpfung und zeigen Ihrem Schützling, was Sie von ihm möchten.

Unsere Top 3 unter den Hundeklappen

Letzte Aktualisierung am 4.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6. Gehen Sie auf die andere Seite der Tür

Wiederholen Sie den Vorgang von der anderen Seite der Tür. So lernt ihr Hund, dass er die Hundeklappe zum Rein- und Rausgehen nutzen kann.

7. Halten Sie die Klappe immer niedriger

Sobald sich Ihr Hund beim Passieren der Hundeklappe mit vollständig geöffneter Klappe wohl fühlt, können Sie diese etwas absenken. Dadurch gewöhnt sich Ihr Hund daran, dass ihn die Klappe beim Rein- und Rausgehen berührt. Mit zunehmendem Trainingsfortschritt können Sie die Hundeklappe Stück für Stück senken und irgendwann vollständig schließen.

5 Tipps für das Hundeklappen-Training

Damit Ihr Liebling sich möglichst schnell an die neue Freiheit gewöhnt haben wir einige der besten Tipps für Sie zusammengefasst und unten für Sie aufgelistet:

Dummy an einer Schnur: Binden Sie einen Dummy oder ein Spielzeug an eine Schnur, führen Sie diese durch die Hundeklappe und positionieren Sie sich auf der anderen Seite. Ziehen Sie den Gegenstand der Begierde vor den Augen Ihres Hundes durch die Klappe, bis dieser die Verfolgung aufnimmt.

Beginnen Sie frühzeitig mit dem Training: Während der Prägungsphase lernen Hunde am besten. Indem Sie Ihren Vierbeiner von klein auf an die Hundeklappe gewöhnen, wird er diese als etwas ganz Normales wahrnehmen und keine Probleme damit haben, auf diese Art und Weise das Haus zu verlassen.

Duftspuren legen: Um Ihren Liebling zur Benutzung der Hundeklappe zu animieren, können Sie eine Duftspur durch die Klappe legen (beispielsweise mit Hundeleckerlis oder Käsestücken). Ihr Hund wird der Spur folgen und dabei die Klappe benutzen.

Kein Zwang: Auch wenn das Training manchmal etwas mühsam sein kann, sollten Sie Ihren Liebling niemals zu etwas zwingen. Setzen Sie stattdessen auf positive Bestärkung, Geduld und regelmäßige Wiederholungen.

Ein Zweithund als Trainingsassistent: Wenn Sie zufällig Bekannte haben, deren Hund bereits an die Hundeklappe gewöhnt ist, können Sie diese als Unterstützung zu sich nach Hause einladen. Wenn Ihre Fellnase sieht, wie der andere Hund die Hundetür benutzt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er sich sicherer fühlt und das Verhalten nachahmt.

Wie lange dauert es, bis sich mein Hund an die Hundeklappe gewöhnt hat?

Die Zeit, die Ihr Schützling benötigt, um sich an eine Hundeklappe zu gewöhnen, kann von Hund zu Hund variieren. Nicht nur der individuelle Charakter, sondern auch die Lernfähigkeit sowie das Alter spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Manche Hunde sind von Natur aus sehr neugierig und lernbereit. Andere Fellnasen sind eher etwas schüchtern und benötigen deutlich mehr Zeit, um sich einer Herausforderung zu stellen. Es können folglich mehrere Wochen vergehen, bis sich ein Hund an eine Hundeklappe gewöhnt hat.

Quellen und weiterführende Informationen:

Beitragsbild: pexels.com – Julissa Helmuth

Weitere Beiträge