Teufelskralle für Hunde

Naturheilmittel für Hunde werden immer beliebter. Auch die aus Südafrika stammende Teufelskralle kann Ihrem Vierbeiner bei helfen. In welchen Fällen Teufelskralle für Hunde geeignet ist, was Sie beim Kauf der Heilpflanze beachten sollten und was Sie bei der Dosierung beachten müssen verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Teufelskralle – Eigenschaften, Herkunft und Verarbeitung

Im Bereich der Naturheilkunde spielt die Teufelskralle seit jeher eine große Rolle.

Die krautige Pflanze wird bis zu 2 Meter lang und stammt ursprünglich aus Südafrika.

Ihren Namen hat die Pflanze den Spitzen Widerhaken zu verdanken, die sich bilden, wenn ihre Früchte mit der Zeit verholzen.

Die Wurzeln der Teufelskralle werden getrocknet, pulverisiert und anschließend weiterverarbeitet.

Um Ihrem Hund Teufelskralle zu geben haben Sie die Wahl zwischen Kapseln, Salben und Pulver.

So wirkt Teufelskralle beim Hund

Teufelskralle wird in erster Linie zur Bekämpfung von Verdauungsproblemen sowie bei Harnwegserkrankungen eingesetzt.

Darüber hinaus hat das Naturheilmittel eine schmerzreduzierende und blutverdünnende Wirkung.

Auch bei Appetitlosigkeit und Gelenkschmerzen ist Teufelskralle für Hunde gut geeignet.

Anwendungsmöglichkeiten für Teufelskralle

  • Träge Verdauung
  • Appetitlosigkeit
  • Harnwegserkrankungen
  • Schmerzen
  • Probleme mit den Gelenken und des Bewegungsapparates

Tipp: Als weiteres Heilmittel bei Gelenkproblemen kommt Kurkuma für Hunde in Frage.

Wie lange dauert es bis Teufelskralle anfängt zu wirken?

Wenn Sie Ihrem Hund Teufelskralle geben müssen Sie etwas Geduld haben.

Im Gegensatz zu vielen pharmazeutischen Präparaten dauert es bei Naturheilmitteln einige Zeit bis sich eine Wirkung einstellt.

Je nach Ausmaß der Beschwerden und der Dosierung dauert es zwischen 2 und 6 Wochen bis Teufelskralle beginnt zu wirken.

Teufelskralle für Hunde dosieren

Wie viel Teufelskralle Sie Ihrem Hund geben müssen hängt davon ab, wie viel dieser wiegt und welche gesundheitlichen Probleme vorliegen.

Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen sollten Sie sich bei der Dosierung immer an die Empfehlungen des jeweiligen Herstellers halten.

Damit Sie bei der Dosierung keine Fehler machen ist es ratsam eine Waage zu verwenden. Einigen Produkten liegt ein Messlöffel bei, der die Portionierung vereinfacht.

Wie lange soll ich meinem Hund Teufelskralle geben?

Teufelskralle sollte nicht über einen zu langen Zeitraum verfüttert werden.

Den besten Effekt erreicht man, indem man Teufelskralle im Rahmen einer Kur zwischen 6 und 9 Wochen anwendet.

Anschließend empfiehlt sich eine längere Pause von mindestens drei Monaten. Abweichungen von dieser Anwendungsart sollten Sie zunächst mit Ihrem Tierarzt besprechen.

Teufelskralle für Hunde kaufen – Ratgeber

Beim Kauf von Teufelskralle haben Sie die Qual der Wahl. Um Ihnen die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern haben wir die wichtigsten Kaufkriterien im nächsten Abschnitt für Sie aufgelistet.

Darreichungsform

Wenn es um Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente geht sind viele Hunde eher misstrauisch.

Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen, ob Sie Ihrem Hund lieber Kapseln, Pulver oder Tropfen geben möchten.

Pulver und Tropfen lassen sich einfach unter das Futter mischen, während Kapseln meist in Wurst oder Käse gerollt werden müssen.

Hinsichtlich der Dosierung sind alle Anwendungsformen unkompliziert.

Inhaltsstoffe

Beim Kauf von Präparaten mit Teufelskralle können Sie zwischen verschiedenen Varianten wählen.

So gibt es sowohl Mischformen, – bei denen Teufelskralle mit Grünlippmuschelpulver oder ähnlichen Stoffen kombiniert wird – als auch Produkte die ausschließlich Teufelskralle enthalten.

Um allergische Reaktionen bei empfindlichen Hunden zu vermeiden empfehlen sich im Zweifelsfall Produkte in Reinform.

Hersteller

Wählen Sie nach Möglichkeit ein Produkt von einem renommierten Hersteller.

Etablierte Marken wie AniForte, Lunderland oder Petlab sind ein Garant für gute Qualität und Kundenzufriedenheit.

Auch wenn entsprechende Produkte meist etwas teurer sind sollten Sie beim Kauf von Teufelskralle lieber die Finger von Noname-Produkten lassen.

Verpackung

Damit das Präparat nicht an Wirksamkeit verliert wird Teufelskralle in den meisten Fällen in einer luftdicht verschließbaren Verpackung verkauft. Auf diese Art und Weise kann Teufelskralle auch über einen längeren Zeitraum gelagert werden, ohne dass Sie sich sorgen um die Haltbarkeit machen müssen.

Wo kann ich Teufelskralle für Hunde kaufen?

Teufelskralle für Hunde können Sie entweder im gut sortierten Fachhandel für Haustiere- oder im Internet kaufen.

Es gibt immer mehr Onlinehändler die sich auf den Vertrieb von Hundezubehör fokussieren, so dass Sie sich vom heimischen Schreibtisch aus einen Überblick über die verschiedenen Angebote machen können, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Während unserer Recherche fanden wir viele hochwertige Produkte mit Teufelskralle bei amazon.de und ebay.de

Was kostet Teufelskralle für Hunde?

Wie viel Sie für Teufelskralle bezahlen müssen ist von der Qualität der Inhaltsstoffe sowie der Darreichungsform abhängig.

Bei den Recherchen für diesen Artikel haben wir überwiegend nach Teufelskralle in Pulverform gesucht. 500 Gramm entsprechender Produkte kosten zwischen 9 und 22 Euro.

Falls Sie Ihrem Liebling lieber Kapseln geben wollen müssen Sie mit kosten zwischen 15 und 25 Euro rechnen.

Wenn Sie etwas Geld sparen möchten lohnt es sich größere Mengen zu kaufen.

Kann Teufelskralle zu Nebenwirkungen führen?

Mit schwerwiegenden Nebenwirkungen – wie Sie bei vielen Arzneimitteln vorkommen können – ist nicht zu rechnen.

Trotzdem sollten Sie auf Anzeichen für eine Unverträglichkeit oder eine allergische Reaktion achten und mit einer geringen Dosierung beginnen.

Sollte Ihr Vierbeiner plötzlich Durchfall, Bauchschmerzen oder ähnliche Probleme haben ist es empfehlenswert, die Dosis zu reduzieren oder die Anwendung zu stoppen.

Achtung: Trächtige Hündinnen sollten keine Teufelskralle bekommen. Gleiches gilt für Hunde die Geschwüre oder Nierensteine haben.

Quellen und weiterführende Informationen 

Bilder: Pixabay/Hans

Weitere Beiträge
Menü