Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde

Sie sind auf der Suche nach einem Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde? Im folgenden Beitrag erfahren Sie, welche Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde in Frage kommen, worauf Sie bei der Dosierung achten sollten und vieles mehr

Benötigt mein Vierbeiner ein Nahrungsergänzungsmittel?

Ob es sinnvoll ist, Ihrem Liebling ein Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde zu geben, können nur Sie allein entscheiden. In der Regel sind entsprechende Präparate für Hunde geeignet, die traumatisiert- oder extrem schreckhaft sind. Es gibt allerdings auch Ausnahme Situationen, in denen eine Nahrungsergänzung bei sonst selbstbewussten Hunden empfehlenswert ist. So können Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde beispielsweise bei Trauer-, einem Umzug oder vor einem Tierarztbesuch eingesetzt werden.

Welche Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde gibt es?

Die Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln für ängstliche Hunde ist groß. Viele Hersteller bieten Produkte an, die Hunden dabei helfen sollen, sich auch in vermeintlich bedrohlichen Situationen zu entspannen. Damit Sie bei der Vielzahl an Nahrungsergänzungsmitteln nicht den Überblick verlieren haben wir die gängigsten Präparate unten für Sie aufgelistet.

Tipp: Lesen Sie auch unsere Beiträge über

Anwendungshinweise

Wenn es um die Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln geht, erreichen uns immer wieder Fragen unsicherer Hundehalter. Die gängigsten Fragen rund um Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde haben wir unten für Sie zusammengefasst:

  • Bis pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel anfangen zu wirken, braucht es einige Zeit. Um abschätzen zu können, ob dass Präparat Ihrem Hund hilft, sollten Sie dieses mindestens 6 Wochen lang füttern.
  • Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde, können keine Wunder vollbringen. Wenn Sie Ihrem Liebling wirklich helfen möchten, empfiehlt es sich einen Hundetrainer zu Rate zu ziehen.
  • Allergien oder Unverträglichkeiten sind zwar selten, kommen aber vor. Wenn Ihr Liebling sich untypisch verhält, sich erbricht oder mehr kratzt als üblich sollten Sie die Fütterung einstellen und einen Tierarzt konsultieren.
  • Erwarten Sie nicht, dass Ihr Hund Ihnen das Pulver vom Löffel schlabbert. Am besten ist es, dass Nahrungsergänzungsmittel mit dem Futter zu vermischen. Tabletten lassen sich gut in ein Stück Wurst oder Käse rollen.

Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde dosieren

Damit tatsächlich eine Wirkung eintritt, ist es wichtig, dass Sie sich bei der Dosierung des Nahrungsergänzungsmittels an die Empfehlungen des jeweiligen Herstellers halten. Diese finden Sie entweder auf der Produktverpackung oder auf der offiziellen Website der Firma. Da die Menge mit dem Gewicht Ihres Hundes zusammenhängt, sollten Sie diesen zunächst einmal wiegen.

Wo kann ich Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde kaufen?

Nahrungsergänzungsmittel gibt es bei vielen Tierläden. Dort können Sie sich vor Ort vom Fachpersonal beraten lassen, haben aber meist keine große Auswahl. Eine deutlich breitere Produktpalette gibt es bei Amazon.de und anderen Onlineshops zu kaufen.

Was kosten Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde

Nahrungsergänzungsmittel für ängstliche Hunde kosten zwischen 15 und 50 Euro. Wie viel Sie letztendlich ausgeben müssen ist von der Menge, den Inhaltsstoffen sowie vielen weiteren Faktoren abhängig. Um Ihrem Liebling tatsächlich helfen zu können, sollten Sie nicht an der falschen Stelle sparen. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel sind zwar etwas teurer, dafür aber auch wesentlich effektiver.

Weitere Beiträge
Menü