Kollagen für Hunde: Dosierung und Anwendung

In welchem Fall Sie Ihrem Hund Kollagen geben sollten, was das Nahrungsergänzungsmittel so besonders macht und was es bei der Anwendung zu beachten gibt erfahren Sie in diesem Artikel. 

Was ist Kollagen?

Kollagen ist ein Mikronährstoff, der sowohl für das Bindegewebe als auch für die Gelenkknorpel Ihres Hundes von elementarer Bedeutung ist.

Das Kollagen, dass sich in den Gelenkknorpeln befindet bildet elastische aber nahezu reißfeste Fasern. Diese Fasern schützen die Gelenke Ihres Lieblings, indem Sie Erschütterungen, Stöße und andere Belastungen abfedern.

Da der Organismus das Kollagen nicht selbst herstellen kann, ist es wichtig, dass dieses mit dem Futter aufgenommen wird.

Mögliche Folgen eines Kollagenmangels beim Hund

Bei Hunden, die nicht ausreichend Kollagen aufnehmen kommt es früher oder später zu einer Unterversorgung. Dies führt dazu, dass die Knorpel irgendwann nicht mehr dazu in der Lage sind die Gelenke zu schützen. Infolgedessen stellt sich bei den betroffenen Vierbeinern ein erhöhter Gelenkverschleiß ein.

In welchem Fall sollte ich meinem Hund Kollagen geben?

Es kann durchaus sinnvoll sein, schon früh mit der Fütterung von Kollagen Hydrolysat zu beginnen.

Wann genau der richtige Zeitpunkt gekommen ist hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben der Rasse und dem allgemeinen Gesundheitszustand spielen auch etwaige Erbkrankheiten sowie das Aktivitätslevel eine Rolle.

Bernhardiner, Doggen sowie andere große, schwere Hunde neigen aufgrund der erhöhten Belastung eher zu Gelenkproblemen. Natürlich ist Kollagen-Hydrolysat kein Wundermittel.

Dennoch lassen sich gewisse Entwicklungen/Erkrankungen durch eine frühe Nahrungsergänzung verzögern. Kollagen kann dabei helfen Ihre Fellnase so lange wie möglich agil und schmerzfrei zu halten.

Welche Vorteile hat Kollagen für Hunde?

Im folgenden Abschnitt verraten wir Ihnen, was Kollagen so besonders macht:

Stabilisiert die Gelenke und verhindert Verletzungen

Wenn die Muskeln und das Bindegewebe langsam schwächer werden, erhöht sich das Verletzungsrisiko. Speziell bei Hundesenioren ist das Risiko von Bänderrissen, HD, ED und ähnlichen Beschwerden stark erhöht.

Um die Gelenke Ihres Lieblings vor entsprechenden Verletzungen zu schützen ist Kollagen gut geeignet. Es erhöht die Flexibilität der Knochen und Gelenke. Ausserdem wirkt es sich positiv auf und Knorpel, Sehnen und Bänder aus, so dass sich das Verletzungsrisiko reduziert.

Reduziert Altersbedingte Beschwerden

Gelenkschmerzen bei älteren Vierbeinern sind keine Seltenheit. Tatsächlich haben nahezu alle Hundesenioren mit entsprechenden Beschwerden zu kämpfen. Ursächlich für Arthrose und co ist meist ein Kollagenmangel in den Gelenken. Eine gezielte Nahrungsergänzung mit Kollagen kann Ihrem Liebling zu mehr Lebensqualität im Alter verhelfen.

Fördert die Verdauung

Ihr Hund leidet unter Verdauungsproblemen wie Durchfall, Erbrechen oder Bauchschmerzen? Auch in diesem Fall kann Kollagen helfen. Es gilt als erwiesen, dass Kollagen einen positiven Effekt auf die Darmschleimhaut hat. Ein gesunder Darm fördert die Nährstoffaufnahme, so dass man mit der Zufütterung von Kollagen indirekt einer Unterversorgung vorbeugen kann.

Kollagen sorgt für glänzendes Fell und gesunde Krallen

Die wenigsten Hundehalter wissen, dass Kollagen einen maßgeblichen Einfluss auf das Fell und die Haut hat. Bei stumpfem Fell, trockener Haut sowie splitternden Krallen ist das Protein ein brauchbarer Baustoff. Eine ausreichende Kollagenversorgung sorgt für seidig glänzendes Fell, kräftige Krallen und eine gesunde Haut.

Kollagen schmeckt jedem Hund

Auch wenn Kollagen im Bereich der Kosmetikindustrie ausschließlich äußerlich angewendet wird, ist die Wirkung bei der Aufnahme über den Verdauungstrakt am besten. Eier, Fleisch und Fisch stecken voller Kollagen und schmecken nahezu jedem Hund.

Kollagen für Hunde dosieren

Die Dosierung hängt von dem Gewicht, dem Gesundheitszustand und dem Alter Ihres Lieblings ab.

Wir empfehlen Ihnen, sich bezüglich der Dosierung an die Fütterungsempfehlung des Herstellers zu halten. Diese finden Sie entweder auf der Produktverpackung oder der jeweiligen Internetseite.

Natürliche Kollagen Quellen

Kollagen ist ein Protein tierischen Ursprungs. Wenn Sie Ihren Liebling auf natürliche Art und Weise Kollagen-reich ernähren möchten, sollten folgende Fleischsorten im Napf landen:

  • Fisch
  • Knochen/Knochenmark
  • Eier
  • Hähnchen, Pute, Ente

Tipp: Für eine extra Portion Kollagen können Sie Ihrer Fellnase Knochenbrühe geben.

Wie lange dauert es, bis Kollagen anfängt zu wirken?

Diese Frage lässt sich nur schwer beantworten. Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln muss man auch bei der Anwendung von Kollagen Hydrolysat etwas geduldig mitbringen.

Im Rahmen einer Studie fand man heraus, dass es etwa 30 Tage dauert, bis sich ein merklicher Effekt einstellt. Nach etwa 120 Tagen entfaltet sich die volle Wirkung.

Weitere Beiträge